Mittwoch, 01.06.2022
16:30 Uhr

Tapeanlagen bei CMD und chirurgischer Intervention

Martina Sander, Hamburg
18:00 Uhr Kurs: 14

Kursübersicht

Die Tapeanlagen bei zahnärztlichen und chirurgischen Eingriffen ist ein Konzept was sich aus verschiedenen Tapekonzepten zusammensetzt. Dieses wurde in den letzten Jahren weiterentwickelt und ergänzt und in diesem Seminar wird ein neues Konzept vermittelt, das sich auf das Kraniomandibulare und Kraniocervikale System konzentriert.
Mit den Tapeanlagen werden die körpereigenen Heilungsprozesse genutzt.
Es kann Einfluss auf das neurologische und zirkulatorische System nehmen und die Muskulatur wird unter der Tapeanlage direkt beeinflusst. Der Gewebedruck wird reduziert und der Muskeltonus verändert. Anwendungsbereich: Entlastung der Kau,- und Kauhilfsmuskulatur vor längeren zahnärztlichen Behandlungen, Stabilisierung der Kiefergelenke, chirurgische Eingriffe (Implantate, Wurzelspitzenresktion, Zahnextraktionen) Hämatome, Schmerzen, Muskelfunktion verbessern.

Zurück