Dienstag, 31.05.2022
14:30 Uhr

Zahnheilkunde in allen Lebensaltern

Prof. Dr. Christoph Benz, München

16:00 Uhr Kurs: 1

Kursübersicht

Die Zahnheilkunde befindet sich in einem Umbruchprozess. Bislang standen „Bohren“ und Zahnersatz im Vordergrund, zunehmen ist es jedoch Prophylaxe und Parodontologie. Eine große Bestandsrechnung der Bundeszahnärztekammer zum gesamten ökonomischen Fußabdruck der Zahnmedizin in Deutschland zeigt, dass die Prävention heute zu den wichtigsten Erfolgsparameter einer Praxis gehört. Entgegen der vorherrschenden Annahme ist die kleinere Praxis dabei sogar den größeren Strukturen überlegen.
Über einen weiten Zeitraum ihrer akademischen Entwicklung hat die Zahnmedizin nicht erkennen wollen, dass Prävention in jedem Patientenalter das Gleiche bewirkt: gesund erhalten, was da ist. Wenn Prävention also im Ergebnis nicht altersspezifisch ist, dann ist sie es aber doch in der Umsetzung. Prävention bedeutet immer einen lebenslangen Kampf um Aufmerksamkeit, Wertschätzung und Initiative des Patienten. Diesen Kampf intensivieren wir gerade bei den Kleinkindern, wir haben ihn bei den Pflegebedürftigen aufgenommen, könnten ihn aber bei den jüngeren Erwachsenen verlieren. Wenn wir in jedem Alter erfolgreich sein wollen, zählt nicht in erster Linie die reine Delegation an unser Team, sondern die Frage, ob Prävention mentale Chefinnen- oder Chefsache ist. Das Seminar gibt dazu praxisgerechte Impulse.

 

Zurück